Institut für Kommunikationsgeschichte
und angewandte Kulturwissenschaften

Freie Universität Berlin

Foto: David Ausserhofer/FU

Stipendiaten

am Arbeitsbereich Prof. Haarmann (Elsa Neumann Stipendium des Landes Berlin)

Aktuell

Steffi Winkler

Timo Linke

 

 

Auswahl eigenständiger Veröffentlichungen (Dissertationen)
am Arbeitsbereich Prof. Haarmann

Kristina Moorehead: Satire als Kriegswaffe. Strategien der britischen Rundfunkpropaganda im Zweiten Weltkrieg, Marburg 2016.

Christian Walther: Robert Gilbert – eine zeitgeschichtliche Biographie, Frankfurt/M. 2016.

Birte Hewera: "...daß das Wort nicht verstumme" Jean Amérys Kategorischer Imperativ nach Auschwitz, Marburg 2015.

Peter Lange: Ein amerikanischer Europäer. Die zwei Leben des Dirigenten Hans Schwieger, Berlin 2014.

Tobias Jaecker: Hass, Neid, Wahn. Antiamerikanismus in den deutschen Medien, Frankfurt/M. 2014.

Sami Khatib: "Teleologie ohne Endzweck". Walter Benjamins Ent-stellung des Messianischen, Marburg 2013.

Anne Becker: 9/11 als Bildereignis. Zur visuellen Bewältigung des Anschlags, Bielefeld 2013.

Steffen Krüger: Das Unbehagen in der Karikatur. Kunst, Propaganda und persuasive Kommunikation im Theoriewerk Ernst Kris’, München 2011.

Falko Schmieder: Ludwig Feuerbach und der Eingang der klassischen Fotografie. Zum Verhältnis von anthropologischem und Historischen Materialismus, Berlin u.a. 2004.

Toralf Teuber: Ein Stratege im Exil. Hermann Budzislawski und Die neue Weltbühne, Frankfurt/M. 2004.

Andrea Klein: „Jede Kommunikation ist wie Kunst“. Die Sprache des Gartens, Würzburg 2003.

Regina Köthe: Vor der Revolution geflohen. Exil im literarischen Diskurs nach 1789, Wiesbaden 1997.