Institut für Kommunikationsgeschichte
und angewandte Kulturwissenschaften

Freie Universität Berlin

Lion Feuchtwanger im Gespräch mit Stalin, Moskau 1936.

Aktuelles

„Die revolutionäre Versuchung” - Reiseberichte aus dem Exil: Auf nach Moskau! Der Fall Lion Feuchtwanger

8. Berliner Kongreß zum Exil 1933 – 1945. 8. und 9. Dezember, Literaturhaus Berlin.

Eine Kooperation des IKK der Freien Universität Berlin mit dem Literaturhaus Berlin sowie dem Berlin-Büro der Villa Aurora

Über den Kongreß

Im Mittelpunkt des Kongresses standen die bis heute kontrovers diskutierten Reiseberichte von André Gide Retour de l‘U.R.S.S. (1936) und Lion Feuchtwanger Moskau 1937. Zum 80. Jahrestag der Erstveröffentlichung ist im Wallstein Verlag, Göttingen, eine umfangreiche Dokumentation über Feuchtwangers Moskaureise erscheinen; die Herausgeberin Anne Hartmann hat russische Quellen, auch Geheimprotokolle und Dossiers in Moskauer Archiven aufgespürt, aus dem Russischen übersetzt und kommentiert.

[Nachbericht der Villa Aurora]

 

Videodokumentation von Mirko Lux von Villa Aurora auf Vimeo.

 

 

Freitag, den 8. Dezember 2017         

 

10:00 Hermann Haarmann (IKK): Begrüßung
10:15 Anne Hartmann (Bochum), Inka Zahn (Amsterdam): Zur Einführung. Phasen der Rußlandfaszination von 1917 bis 1937: Die deutschen und französischen “Pilger zum Roten Stern”
11:00 Michael David-Fox (Washington D.C.): Soviet Approaches to Foreign and Domestic Intellectuals: From the Smenovekhovtsy to the Fellow-Travelers
12:00 Christoph Hesse (Berlin): Veränderte Perspektive: Der Emigrant als Handlungsreisen-der – Ervin Sinkós “Roman eines Romans”
13:00Mittagspause
14:30 Michael Rohrwasser (Wien/Berlin): Im Zeichen von Bündnispolitik und Volksfront – der Moskauer Schriftstellerkongreß und seine deutschen Gäste
15:30Falko Schmieder (Berlin): “Dreams of a better life”: Ernst Blochs Weltflucht im Exil
16:30 Manfred Jendryschik (Leipzig): “Totgesagt”. Berichte über das Exil in der Sowjetunion in DDR-Verlagen
18:00Lesung ausgewählter Reiseberichte mit Hermann Beyer

Samstag, den 9. Dezember 2017

     
10:00Die große Kontroverse: André Gide, Retour de l‘U.R.S.S. und Lion Feuchtwanger, Moskau 1937. Thesen von Ian Wallace, Statements von Inka Zahn (Amsterdam) und Anne Hartmann (Bochum)
12:00Abschluß: Podiumsdiskussion zum Thema “Die revolutionäre Versuchung: Westliche Intellektuelle und die Sowjetunion der 20er/30er Jahren”: Michael David-Fox (Wa-shington D.C.), Reinhard Müller (Hamburg/Ekekul [Schweden]) und Wilfried Schoeller (Berlin). Moderation: Michael Rohrwasser (Wien/Berlin)